Home > Unser Portfolio > Bohrschablone > Die Bohrschablone der nächsten Generation
Die Bohrschablone der nächsten Generation

Die manuelle oder stereolithografische Herstellung von Bohrschablonen für die navigierte Implantatinsertion ist heute Stand der Technik. Nun ermöglicht die zunehmende Verbreitung und Anwenderfreundlichkeit von CAD- Programmen in Verbindung mit exportierbaren Daten aus Implantatplanungsprogrammen auch die Anfertigung von CAM-gefrästen Schablonen. Das neue Herstellungsverfahren wurde als Teil eines komplett digitalen Workflows im Rahmen einer Masterthesis [1] unter klinischen Bedingungen verifiziert. Die gemessenen Werte zur Genauigkeit im Vergleich zu den herkömmlichen Verfahren [2] sind als positive Weiterentwicklung zu bewerten.

Die Voraussetzungen für eine gefräste Bohrschablone sind:

• DVT/CT-Scan des Kiefers
• Implantatplanungsprogramm mit STL-Ausgabefunktion des
geplanten Falls (Impla 3D,
Schütz Dental GmbH)
• Abformung und/oder Scan
des Kiefers
• Software zum Abgleich
• Modellationssoftware
• Fünfachsfräsanlage (3+2 Achsen)

Bei natürlichem Restzahnbestand oder speziellen Interimsimplantaten (Impla, Schütz Dental) bei zahnlosem Kiefer kann der Patient ohne Scanschablone geröntgt werden. Daraus ergibt sich der Vorteil, noch nach der Befundung der CT- oder DVT-Daten die Anfertigung einer Schablone veranlassen zu können.

Neuer Werkstoff:
medizinisches Leichtmetall

Nach dem Einlesen der Dicom-Daten und der Fallplanung durch den Chirurgen erfolgt die digitale oder konventionelle Abformung. Die Daten werden abgeglichen, die Schablone virtuell modelliert und schließlich auf einer Fünfachsfräsmaschine aus dem infrage kommenden Material, zum Beispiel PMMA, medizinischem Leichtmetall oder Titan, gefräst.
Die digitale Verarbeitung ermöglicht es, alle Implantatsysteme – guided und full guided – zu realisieren. Es entstehen optional keine Kosten für Hülsen, wenn ein Full-guided-Implantatsystem mit medizinischem Aluminium verwendet wird. Eine Schablone aus diesem Material kann im Durchmesser stark reduziert werden. Sie ist absolut bruchstabil, lager- und formbeständig und zudem fraktioniert autoklavierbar nach RKI-Empfehlungen. Aufgrund der hohen Präzision (Tabelle 1), speziell nach Vermessung der Kiefergelenke (Zebris, Schütz Dental), ist klinisch auch eine sofortige provisorische Versorgung besser zu evaluieren.

Die erste öffentliche Vorstellung des neuen Herstellungsverfahrens fand auf der Rapid Tech 2011 in Erfurt statt. Die wissenschaftliche Auswertung zur Präzision über fünf Patientenfälle mit insgesamt 25 Implantaten im Vergleich zu Ergebnissen früherer Veröffentlichungen wurde in der Masterthesis von Prof. Dr. Dr. S. Haßfeld, Dortmund, und Dr. Dr. R. Grimm, Bochum, vorgenommen. Diese Arbeit ermöglicht unter anderem den Vergleich von statischen und optischen Navigationssystemen bezüglich der Genauigkeit.

Die dokumentierten klinischen Fälle, in denen der digitale Workflow für die Anfertigung einer CAD/CAM-gefrästen Schablone zum Einsatz kam, ermöglichen einen optimis- tischen Ausblick auf die Zukunft einer komplett digitalisierten Rehabilitation eines Patienten mit implantatgetragenem Zahnersatz.

LITERATUR

(1) Grimm R, Hoßfeld S. Die komplett digitalisierte Erstellung von OP-Bohrschablonen zur dreidimensional navigierte Implantation. (Veröffentlichung dieser Arbeit in Vorbereitung, voraussichtlich im 1. Quartal 2012)

(2) Jung RE, Schneider D, Ganeles J, Wismeijer D, Zwahlen M, Hammerle CHF, Tahmaseb A, Computer Technology Aplications in Surgical Implant Dentistry. Abstract, Issue 7. Int J Oral Maxillofac Implants Suppl 2009;24.

ZT Hans Raapke
John Cooper Dental

Altenberge
E_MAIL: info@cooperdental.de

HERSTELLUNG EINER MEDIZINISCHEN BOHRSCHABLONE

PROUDLY POWERED BY AND CREATED BY ROCKETIDEAS.DE

Laut DSGVO müssen wir Sie über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Ab dem 25. Mai gelten neue Datenschutzbestimmungen (DSVGO).
Wir sind vom Gesetzgeber her verpflichtet Sie darauf hin zu weisen.
Wenn Sie den Popup mit dem X oben rechts wegklicken,
stimmen Sie diesen zu.

Sie können unsere Datenschutzerklärung hier einsehen.
(Siehe Link unten Datenschutzerklärung)

Datenschutzerklärung